Brustvergrößerung München bei Dr. Fabian Weiller

Die Brust gilt als eines der klassischen Schönheitsmerkmale des weiblichen Körpers und die weibliche Ausstrahlung ist häufig stark mit einer schön ausgebildeten Brust verbunden. Jede Frau kann heutzutage durch eine Brustvergrößerung in München ihr Aussehen positiv verändern und somit ein neues Körperbewusstsein und ein verbessertes Lebensgefühl entwickeln.

Ihre Vorteile

  • Dr. Fabian Weiller verfügt über drei Jahrzehnte Erfahrung in der Plastischen Chirurgie
  • einstündige Untersuchung und Beratung in der ersten Vorstellung
  • Bei Bedarf findet ein zweites oder drittes Beratungsgespräch mit der gleichen Geduld und Empathie statt, um der Patientin mehr Sicherheit zu geben
  • Wir lassen uns Zeit bei der Operation, um das für Sie beste Ergebnis zu erzielen

Ich weiß, dass das bestmögliche Ergebnis sehr viel Sorgfalt, Können und Zeit voraussetzt. Im Rahmen der Beratung zur Brustvergrößerung lege ich größten Wert darauf, eingehend auf Ihre Wünsche und Vorstellungen einzugehen, aber auch die Vorgehensweise und die möglichen Risiken des Eingriffs, sowie die nötigen Vorbereitungen und den Heilungsablauf genau zu erklären.

Beratungsanfrage





Wichtige Fakten der Brustvergrößerung

Brustvergrößerung

OP-Dauer 90-120 Minuten
Betäubung Vollnarkose
Klinikaufenthalt 1 Nacht
Nachbehandlung Tapeverband, Stütz-BH
Gesellschaftsfähig nach 2 bis 3 Tagen
Entfernung der Fäden 10 Tage nach dem Eingriff

Bewertungen Dr. Weiller

Brustvergrößerung Vorher-Nachher-Fotos

In Deutschland wurde die Veröffentlichung von Vorher-Nachher-Fotos in der Schönheitschirurgie zu Werbezwecken durch Neuerungen im Heilmittelwerbegesetz vor einigen Jahren verboten. Daher ist die Veröffentlichung von Vorher-Nachher-Fotos einer Brustvergrößerung nicht erlaubt.

Aus diesem Grund können wir Ihnen hier nur Nachher Fotos  zeigen. In unserem gemeinsamen Beratungsgespräch zeige ich Ihnen einige Vorher Nachher Bilder einer Brustvergrößerung, diese sind zur Erläuterung von Details sehr hilfreich.

     

Was ist eine Brustvergrößerung?

Bei der Brustvergrößerung handelt es sich um eine operative Vergrößerung der Brust. Dazu stehen diverse Methoden, wie z. B. die Brustvergrößerung mit Eigenfett oder Implantaten, zur Verfügung.

Brustvergrößerung

Kurzinfo

Anästhesie: Vollnarkose
OP-Dauer:  90-120 Minuten
Klinik: 1 Nacht
Fäden ziehen: nach 10 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit: 2- 3 Tagen

Vertraulich & diskret

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin:
Montag - Freitag  09:00 – 17:00 Uhr
  München  089 – 24206190
oder Sie melden sich per Email -
wir melden uns bei Ihnen umgehend zurück.

Kontakt und Anfahrt

Sie haben Fragen zu einer bestimmten Behandlung? Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin

weiterlesen

Beratungsanfrage





Bewertung auf Jameda

Sie haben Fragen zum Thema Bewertung? Rufen Sie einfach an!

Dr. med. Fabian Weiller

Wir auf Facebook
Wir auf Instagram

Hier können Sie Nachher-Fotos einiger meiner durchgeführten Brust OP’s sehen.

Frag Dr. Weiller zum Thema Brustvergrößerung

Wie lange bin ich nach einer Brustvergrößerung arbeitsunfähig?

Sie sollten zwei Wochen einplanen, in denen Sie sich schonen sollten. Je nach dem Verlauf und der ausgeübten Tätigkeit ist es vielleicht früher wieder möglich zu arbeiten.

Was muss ich am Tag der Brustvergrößerung beachten?

Am Tag der Operation muss man nüchtern bleiben. Bitte keine Körperlotion verwenden. Alle Unterlagen, wie die Ergebnisse der Voruntersuchungen, etc. bringen Sie bitte mit.

Ist eine Schwangerschaft nach einer Brustvergrößerung möglich?

Ja, die Brustvergrößerung ist kein Grund, nicht schwanger zu werden. Sollte sich die Brust in der Schwangerschaft verändern, beeinflusst dies aber nicht das Implantat.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Weiller

Was kostet eine Brustvergrößerung?

Da eine Brustvergrößerung fast immer aus ästhetischen Gründen durchgeführt wird, tragen Krankenkassen und Versicherungen dann keine Kosten. So ist die Höhe der Investition für die Patientinnen verständlicherweise ein sehr wichtiger Faktor. In unserem sehr ausführlichen Erstgespräch werden wir gemeinsam die für Sie bestmögliche OP-Methode und die perfekten Implantate aussuchen. Zusätzlich werden wir Narkose- und Klinikkosten beachten und können Ihnen die zu erwartende Investitionshöhe sehr genau kalkulieren.

Welche Methode der Brustvergrößerung biete ich in meiner Praxis in München an?

Die Brustvergrößerung wird bei uns in München in Vollnarkose durchgeführt. Der Zugang erfolgt über einen kleinen Schnitt in der Unterbrustfalte, am unteren Brustwarzenrand oder auch in der Achselhöhle. Durch diese Öffnung wird entweder direkt hinter dem Brustdrüsengewebe oder unter dem Brustmuskel (M. pectoralis) eine Tasche gebildet, in die das Implantat eingesetzt wird. Da jede Patientin einen unterschiedlichen Befund aufweist und ganz eigene Vorstellungen von dem Ergebnis hat, wird die Operationsmethode individuell gemeinsam besprochen und präoperativ festgelegt.

Welche Gründe sprechen für eine Brustvergrößerung?

Die Brustvergrößerung ist in der ästhetischen Chirurgie einer der am häufigsten geäußerten Wünsche. Die Gründe sind unterschiedlich: So können zum Beispiel Veränderungen nach einer Schwangerschaft oder auch Gewichtsschwankungen zu einer gestörten Balance der Proportionen führen. Sehr oft ist es eine tatsächliche oder subjektiv empfundene Unterentwicklung der Brust. Bei manchen liegt eine Fehlentwicklung oder Asymmetrie vor oder durch eine Erkrankung musste eine Brust ganz oder teilweise entfernt werden.

Brustverkleinerung

Die Brust gilt allgemein als Inbegriff von Weiblichkeit, sie ist durchaus auch ein Zeichen von Fruchtbarkeit und Mütter-lichkeit. Die Brust…

weiterlesen →

Implantatwechsel

Seit den 1960er Jahren werden Brust-vergrößerungen mit Silikonimplan-taten durchgeführt. In den folgenden Jahrzehnten wurden diese Kissen…

weiterlesen →

Bruststraffung

Die weibliche Brust unterliegt im Laufe des Lebens häufig gewissen Veränderungs-prozessen, die zu einer Erschlaffung führen können. Ursache  …

weiterlesen →

Für wen ist eine Brustvergrößerung geeignet?

Generell sollte man den Abschluss der körperlichen Entwicklung abwarten, d. h. die Brustvergrößerung sollte nicht vor dem 18. – 20. Lebensjahr durchgeführt werden.

Die Brust gilt als eines der klassischen Schönheitsmerkmale des weiblichen Körpers und die weibliche Ausstrahlung ist häufig stark mit einer schön ausgebildeten Brust verbunden. Jede Frau kann heutzutage durch eine Brustvergrößerung in München ihr Aussehen positiv verändern und somit ein neues Körperbewusstsein entwickeln.

Was für Frauen gilt, gilt natürlich genauso für Transsexuelle. Und für die Einheit von Körper und Seele ist so oft eine wohlgeformte Brust essentiell.

Was sollten Sie bei der Wahl des Arztes für Ihre Brustvergrößerung beachten?

Da jeder Körper andere Voraussetzungen bietet, ist ein großer Erfahrungsschatz durch viele Operationen der beste Garant für ein sicheres Ergebnis. Diese Erfahrungen sammelt man durch eine gute und lange Ausbildung und viele, viele Operationen. Bei einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sind Sie in guten Händen.

Hören Sie auf Empfehlungen im Bekanntenkreis, wer hat sich bei wem in jeder Hinsicht gut behandelt gefühlt. Und folgen Sie nach dem Beratungsgespräch ruhig auch mal Ihrem Bauchgefühl, man möchte sich ja vielleicht auch nicht von jedem operieren lassen.

Medizinische Indikationen für eine Brustvergrößerung

In eher seltenen Ausnahmefällen kann eine medizinische Indikation zu einer Brustvergrößerung gegeben sein. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn ein Mensch durch die Unterentwicklung der Brüste psychisch äußerst belastet ist oder eine erhebliche, anlagebedingte oder durch Krankheit oder einen Unfall bedingte Asymmetrie vorliegt. 

Der Ablauf einer Brustvergrößerung bei Dr. Fabian Weiller in München

Am Operationstag bleiben Sie bitte nüchtern. Zunächst werden wir in aller Ruhe erneut die Details der geplanten OP und des Tagesablaufs besprochen. Für alle eventuell aufgetreten Fragen Ihrerseits haben wir genug Zeit. Nachdem die Anästhesisten mit Ihnen über die einzelnen Schritte der Allgemeinnarkose gesprochen haben, werden wir im Vorbereitungsraum die Fotodokumentation erstellen und relevante Körpermerkmale und  Markierungen im Stehen anzeichnen.

Nach dem Eingriff legen wir Ihnen einen festen Tapeverband an. Der spezielle Stütz-BH wird noch nicht gleich angelegt, da wir erst frühestens am nächsten Tag wissen, wie stark die Schwellung wird. Drainagen, die am nächsten Tag entfernt werden, sind über die Achselhöhle ausgeleitet. 

Risiken und Komplikationen einer Brustvergrößerung

Neben allgemeinen Operationsrisiken, wie dem Auftreten eines Blutergusses, einer Infektion oder einer verzögerten Wundheilung, die jedoch in ihrer Auftretenshäufigkeit fast zu vernachlässigen sind, ist das Risiko einer Kapselverhärtung nie voll und ganz auszuschließen. Dieses liegt mit 1,5% jedoch in einem sehr gut vertretbaren und kalkulierbaren Rahmen.

Fragen zur OP Vorbereitung

Was muss ich vor einer Brustvergrößerung beachten?

Zur Operation benötigen wir eine aktuelle Laboruntersuchung und ein EKG, um sicherzustellen, dass Sie sich in einem guten Allgemeinzustand befinden und wir Sie nach dem Eingriff in mindestens genauso gutem Zustand an Ihre Lieben zurückgeben können. Eine Mammographie ist je nach Lebensalter und Vorgeschichte sinnvoll.

Was muss ich am Tag der Brustvergrößerung beachten?

Am Tag der Operation muss man nüchtern bleiben. Bitte keine Körperlotion verwenden. Alle Unterlagen, wie die Ergebnisse der Voruntersuchungen, etc., bringen Sie bitte mit.

Fragen zu Brustimplantaten

Welche Arten von Brustimplantaten gibt es und wie unterscheiden sich diese?

Bringen Sie zu ihrer Konsultation ruhig ein Foto von Ihrem “Traumbusen” mit. Wenn wir Ihr Wunschbild kennen, können wir mit Ihnen das passende Implantat aussuchen, das im Einklang zu Ihren persönlichen Proportionen steht. Wir haben die Möglichkeit, zwischen runden Implantaten unterschiedlicher Projektion und verschiedensten anatomischen Formen zu wählen. So können wir bei jedem individuellen Ausgangsbefund (z. B. Körpergröße und Statur) Ihrem persönlichen Traumergebnis so nahe wie möglich kommen. Auch eine Brust-Asymmetrie kann angeglichen werden. Werden sehr große Implantate gewünscht, kann der Einsatz von B-Lite Implantaten in Betracht gezogen werden. Sie ersparen bei gleicher Größe bis zu 20% Gewicht.

Was ist der Unterschied zwischen dem Setzen der Brustimplantate unter dem Brustmuskel oder auf dem Brustmuskel?

Platziert man die Implantate auf dem Muskel, so ist mit weniger Schmerzen und kürzerer Heilphase zu rechnen. Bei starker Haut und ausreichend Unterhautfettgewebe kann ein sehr natürliches Ergebnis erzielt werden. Andrerseits belastet natürlich das höhere Gewicht die Haltebänder der Brust zusätzlich.

Gerade bei sehr schlanken Patientinnen ist die Positionierung unter dem Muskel anzuraten, da dieser dann als zusätzliches Polster zwischen Haut und Implantat wirkt. Es soll natürlich vermieden werden, dass der Rand des Implantates tast- oder gar sichtbar werden kann. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass das Risiko einer Kapselverhärtung bei der Platzierung unter dem Muskel durch die kleinen Muskelbewegungen um das Implantat herum noch einmal gesenkt ist. Auch die Krebsvorsorgeuntersuchung ist in der Regel sicherer und eindeutiger. 

Wie lange halten die Brustimplantate? Müssen diese nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden?

Selbstverständlich verwenden wir nur die besten und sichersten Produkte. Die Entwicklung der Außenhaut der Implantate ist sehr weit fortgeschritten und bietet daher den bestmöglichen Schutz vor Verletzungen. Mit der rauen (texturierten) Oberfläche des Implantates wird die Gefahr einer Kapselverhärtung weitest gehend vermindert. Die von uns verwendeten Silikongel-Implantate weisen den sogenannten “Gummibärchen-Effekt” auf, beinhalten also das „schnittfeste“ Gel. Alle von uns verwendeten Hersteller geben eine Austauschgarantie zwischen 15 Jahren und ihr Leben lang. Da sie ihre Produkte immer weiter entwickeln, raten die Hersteller dennoch, nach 15- 20 Jahren an einen Wechsel zu denken. Und diese Empfehlung geben wir gerne weiter. 

Fragen zu der Zeit nach der OP

Was sollte ich nach einer Brustvergrößerung beachten?

Unmittelbar nach der Operation wird ein Tapeverband angelegt, der für eine Woche belassen wird. Ab dem ersten Tag nach dem Eingriff sollten Sie einen speziellen, von uns empfohlenen BH tragen. Für 3-5 Tage werden Sie vor allem ein starkes Spannungsgefühl empfinden, bei der Positionierung des Implantates unter dem Muskel auch mehr oder weniger starke Schmerzen. Postoperative Schwellungen klingen bereits nach einer Woche deutlich sichtbar ab. Mindestens für diesen Zeitraum sollten Sie sich auch eine Auszeit zur Regeneration gönnen. Die Fäden werden in der Regel nach 10 Tagen gezogen.

Sie haben Fragen oder Wünsche? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

 Sie möchten mehr über die Brustvergrößerung in meiner Praxis in München erfahren? Gerne können Sie uns telefonisch unter 089 – 24206190 oder per Mail an info@plastischechirurgen.com erreichen.

Beratungsanfrage





Häufig gestellte Fragen zur Brustvergrößerung

Wie lange sollte man nach einer Brustvergrößerung auf das Rauchen verzichten?
Da durch das Rauchen die kleinen Blutgefäße verengt werden,  können die Wundheilung und Narbenbildung beeinträchtigt werden. Je länger man auf das Rauchen verzichten kann, umso bessere Voraussetzungen schafft man selbst für ein optimales Ergebnis. Es stellt aber kein absolutes Ausschlusskriterium für eine Brustvergrößerung in München dar.
Wie lange sollte ich nach einer Brustvergrößerung den Stütz BH tragen und warum?
Die ersten sechs Wochen nach dem Eingriff sollen Sie einen speziellen, von uns empfohlenen BH tragen. Dieser dient einerseits dem Komfort, indem er die Brust unterstützt und den Druck auf den Muskel von innen vermindert. Außerdem hält er das Implantat in der ersten Heilungsphase an Ort und Stelle und das Dekolleté bleibt schön definiert.
Wie lange darf ich nach einer Brustvergrößerung keinen Sport treiben?
Mit leicht sportlichen Aktivitäten, wie zum Beispiel Radeln zur Kreislaufunterstützung, können Sie bereits nach zwei bis drei Wochen anfangen. Sechs Wochen nach dem Eingriff ist schon fast alles wieder erlaubt. Nur bei besonderen Belastungen der Brustmuskulatur wie beim Boxen, Kitesurfen oder Liegestützen sollte man die ersten drei Monate sehr zurückhaltend sein.
Darf ich nach einer Brust OP auf der Seite oder auf dem Bauch schlafen?
In den ersten Tagen schläft man von alleine auf dem Rücken, da der Brustbereich noch sehr sensibel ist. Sechs Wochen sollte man nicht auf der Seite schlafen. In dieser Zeit muss man den Stütz-BH auch nachts tragen, um die Brust zu schützen, falls man sich unbewusst doch mal umdreht. Man sollte es für die ersten drei Monate vermeiden, auf dem Bauch zu liegen.

 

Kann ich nach einer Brustvergrößerung noch stillen?
Die Milchdrüse und die Milchausführungsgänge werden bei einer Brustvergrößerung nicht beeinträchtigt, so dass es nach einer Brustvergrößerung in unserem Haus noch nie zu einer Einschränkung der Stillfähigkeit kam.