Schlupfwarzen – Was Sie darüber wissen sollten

Brustwarzen gibt es freilich in vielen Formen und Farben, doch wenn die Brustwarze deutlich nach innen gezogen ist, handelt es sich nicht um eine individuelle Form der Brustwarze, sondern es liegt in den meisten Fällen eine genetische Veranlagung vor mit Verkürzung der Milchgänge oder Bindegewebsstränge. Die Schlupfwarzen werden häufig nicht nur als unästhetisch empfunden, sondern können auch die Stillfähigkeit einschränken, das Liebesleben unangenehm beeinflussen und sogar für Entzündungen sorgen. Es gibt konservative sowie auch operative Methoden zur Behandlung von Schlupfwarzen.

Schlupfwarzen

Was genau sind Schlupfwarzen?

Schlupfwarzen, auch oft Hohlwarzen oder invertierte Nippel genannt, sind nach innen eingezogene Brustwarzen. Oftmals sind diese dauerhaft nach innen gekehrt und reagieren nicht mal mehr auf Reize wie Kälte oder Berührung. Schlupfwarzen beeinträchtigen leider nicht nur die ästhetische Form der Brust, sondern auch die Stillfähigkeit und können zudem zu Juckreiz und Entzündungen führen.

Welche Ursachen haben Schlupfwarzen?

Schlupfwarzen entstehen meist durch genetisch bedingt verkürzte Milchgänge, welche die Brustwarze nach innen ziehen. Dies ist soweit ungefährlich und kann maximal für Juckreiz und leichte Entzündungen sorgen. In seltenen Fällen und vor allem bei einem plötzlichen Auftreten von Schlupfwarzen kann eine Entzündung oder Krebserkrankung die Ursache für die Schlupfwarzen sein. Sollten Sie ein plötzliches Auftreten der Schlupfwarzen feststellen, sollte diese Beobachtung medizinisch abgeklärt werden. Auch Männer besitzen Milchgänge, daher können auch bei ihnen Schlupfwarzen auftreten. Dies geschieht jedoch seltener.

Woran erkennt man Schlupfwarzen?

Schlupfwarzen werden in drei Schweregrade eingeteilt, die bezeichnen, woran man die Schlupfwarzen erkennt:

Grad 1: Die Brustwarze ist im „Ruhezustand“ nach innen gekehrt und tritt schon bei leichten Reizen wie Kälte oder Berührung hervor.

Grad 2: Die Brustwarze ist nach innen gekehrt und reagiert nur auf starke Reize wie Druck oder Vakuum.

Grad 3: Die Brustwarze ist dauerhaft nach innen gekehrt und fest mit dem Gewebe verwachsen. Bei diesem Grad spricht man von einer Hohlwarze.

Können Schlupfwarzen in der Schwangerschaft entstehen? Wenn ja, warum?

Schlupfwarzen können nicht in der Schwangerschaft entstehen. Im Gegenteil, eine Schwangerschaft kann genetisch bedingt auftretende Schlupfwarzen der ersten beiden Grade positiv beeinflussen. Durch den Milcheinschuss wird das Gewebe stark gedehnt und so kann es sein, dass die Brustwarze hervortritt.

Schlupfwarzen

Können Schlupfwarzen durch das Stillen in der Schwangerschaft entstehen?

Nein, Schlupfwarzen entstehen nicht durch das Stillen. In der Schwangerschaft und beim Stillen ist es sogar möglich, dass sich die Brustwarze durch die Dehnung und Belastung des Gewebes nach außen kehrt und nach dem Abstillen dauerhaft eine normale Brustwarzenform bestehen bleibt.

Was kann man gegen Schlupfwarzen tun?

Es gibt mehrere Behandlungsmethoden, die je nach Schweregrad der Schlupfwarzen helfen können, die Brustwarzen nach außen zu kehren. Wir haben Ihnen unten die besten konservativen Behandlungsmethoden bei Schlupfwarzen zusammengefasst, welche bei dem ersten und zweiten Schweregrad für eine Verbesserung sorgen können. Bei dem schwersten Grad der Schlupfwarzen, den Hohlwarzen, kann nur ein kleiner operativer Eingriff Abhilfe schaffen. Tatsächlich lassen sich jedoch auch viele Frauen der ersten beiden Schweregrade operieren, da der risikoarme Eingriff ein sofortiges und dauerhaftes Ergebnis von normalförmigen Brustwarzen erreicht. Bei konservativen Methoden ist Geduld gefragt und die Chancen stehen nicht wirklich hoch, das gewünscht Ergebnis dauerhaft zu erreichen, ohne die Behandlung fortzusetzen.

Konservative Behandlungsmethoden bei Schlupfwarzen

• Nipletten
Die Nipletten sind kleine Aufsätze, die an der Brustwarze angelegt werden und ein Vakuum erzeugen. Trägt man die Nipletten über einen längeren Zeitraum mehrere Stunden am Tag, können Schlupfwarzen des ersten und zweiten Schweregrades behandelt werden. Es gibt auch einige Frauen, die über eine dauerhafte Verbesserung berichten und deren Brustwarzen eine normale Form haben, auch wenn die Nipletten nicht mehr täglich angewendet werden. Ob die Nipletten unter dem BH getragen werden können und nachts an ihrer Position bleiben – da scheiden sich die Meinungen im Internet. Da hilft wohl nur ausprobieren. Die Kosten liegen bei etwa 35 Euro.

• Brustwarzenformer
Brustwarzenformer eignen sich, um die Brustwarzen auf das Stillen vorzubereiten. Meistens werden Ringe um die Brustwarze gelegt, welche die Brustwarze durch sanften Druck nach außen gekehrt halten. Die Brustwarzenformer halten die Brustwarzen zwar nach außen gekehrt solange sie angelegt sind, beeinflussen die Brustwarze selbst aber nur geringfügig.

• Stillhütchen
Stillhütchen werden direkt beim Stillen auf die Brustwarzen gesetzt und erleichtern dem Baby das Trinken und der Mutter das Anlegen des Babys. Diese sind geeignet, wenn das Baby durch die Schlupfwarzen Probleme hat, die Brustwarze im Mund zu behalten und zu saugen. Durch Stillhütchen werden die Schlupfwarzen nicht behandelt, sondern dienen nur zur Vereinfachung des Stillvorgangs.

• Massagen
Regelmäßige Massagen der Brustwarzen kann das Gewebe dehnen und sie „hervorlocken“. Am besten mehrmals täglich die Brustwarzen zwischen zwei Fingern dehnen, vertikal sowie horizontal.

• Hyaluronsäure
Schlupfwarzen des ersten und zweiten Grades können durch Injektionen mit Hyaluronsäure hervorgeholt werden. Die Hyaluronsäure dehnt das Gewebe und füllt die Brustwarzen auf. Jedoch muss die Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden und ist während der Stillzeit nicht zu empfehlen.
Schlupfwarzen

Hilft ein Brustwarzenpiercing bei Schlupfwarzen?

Ein Brustwarzenpiercing kann Schlupfwarzen tatsächlich dauerhaft korrigieren. Dies ist allerdings nur beim ersten und zweiten Schweregrad der Schlupfwarzen möglich. Die Brustwarze kann hervorgeholt werden und wird durch das Piercing davon abgehalten, sich wieder zurückzuziehen. Piercings bringen jedoch generell ein hohes Infektionsrisiko mit sich. Nicht nur in den ersten Wochen, sondern auch Jahre später sind Entzündungen der Brustwarzen möglich. Hinzukommt, dass Piercings meistens nicht von Ärzten gesetzt werden, es relativ undurchsichtig ist, welcher Piercer wirklich medizinische Erfahrung mitbringt und last but not least: Das Piercen selbst ist sicherlich kein Spaziergang. Daher würden wir das Brustwarzenpiercing nicht zu den konservativen Methoden zählen und empfehlen stattdessen die Schlupfwarzen OP, die von einem erfahrenen Arzt unter lokaler Anästhesie durchgeführt wird. Diese hat eine kürzere Heilungszeit, kaum Komplikationsrisiko und es ist ausgeschlossen, dass Monate oder Jahre nach der OP eine Entzündung auftritt.

Welche Vorteile sprechen für die konservativen Behandlungsmethoden bei Schlupfwarzen?

Bei Schlupfwarzen des ersten und zweiten Schweregrades ist es mit konservativen Behandlungsmethoden tatsächlich möglich, die Brustwarzen dauerhaft nach außen zu kehren. Hierfür benötigt es meist Geduld und Disziplin, außerdem sind Erfolgschancen unbekannt, aber einen Versuch ist es immer wert. Vorher sollten man jedoch abklären, um welchen Schweregrad es sich handelt. Bei dem schwersten Grad der Schlupfwarzen, den sogenannten Hohlwarzen, helfen keine konservativen Methoden. Hier kann nur noch ein kleiner Eingriff die Schlupfwarzen hervorholen und dauerhaft für eine normale Brustwarzenform sorgen.

Schlupfwarzen OP

Schlupfwarzen OP mit Durchtrennung der Milchgänge
Die klassische Methode der Schlupfwarzen OP ist die transpapilläre Schlupfwarzenkorrektur, bei der die Milchgänge durch einen kleinen Schnitt durchtrennt und mit einer Naht verschlossen werden, um ein erneutes nach innen ziehen zu verhindern.

Schlupfwarzen OP ohne Durchtrennung der Milchgänge
Die Schlupfwarzen OP ohne Durchtrennung der Milchgänge eignet sich für Frauen, bei denen noch ein Kinderwunsch besteht. Bei dieser Methode werden lediglich die Bindegewebsstränge durchtrennt, welche für das Herunterziehen verantwortlich sind. Nach der OP müssen die Brustwarzen für 2 – 3 Tage durch spezielle Kanülen in Form gehalten werden. Diese Methode der Schlupfwarzen OP ist aufwändiger, aber die Stillfähigkeit bleibt häufiger erhalten. Man sollte sich aber an einen Chirurgen wenden, der Erfahrung auf dem Gebiet der Schlupfwarzenkorrektur hat.

Schlupfwarzen Bilder

Auf folgenden Bildern sehen Sie, wie Schlupfwarzen aussehen können. Diese Patientinnen wurden von Dr. Fabian Weiller operiert. Leider dürfen wir Ihnen die Vorher-Nachher Bilder nur im Rahmen eines
persönlichen Beratungsgesprächs zeigen.

Schlupfwarzen   Schlupfwarzen

Schlupfwarzen Vorher-Nachher

Leider ist es Plastischen Chirurgen in Deutschland nicht gestattet, Vorher-Nachher Bilder zu veröffentlichen. In einem persönlichen Beratungsgespräch können Vorher-Nachher Bilder von behandelten Schlupfwarzen gezeigt werden und gleichzeitig ein individueller Kostenplan erstellt werden.

Welche Vorteile gibt es bei einer Schlupfwarzen OP?

Die Vorteile einer Schlupfwarzen OP ist der sichere und dauerhafte Erfolg der Behandlungsmethode. Innerhalb von einer halben Stunde können Schlupfwarzen dauerhaft nach außen gekehrt werden und der Eingriff ist verhältnismäßig risikoarm. Die Heilungszeit ist kurz und es kommt selten zu Wundheilungsstörungen oder Entzündungen, da es sich um einen sehr kleinen Schnitt handelt.

Welche Risiken sind mit einer Schlupfwarzen OP verbunden?

Bei der Schlupfwarzen OP mit Durchtrennung der Milchgänge kommt es meist zu einer stark eingeschränkten Stillfähigkeit. Bei einer Schlupfwarzen OP ohne Durchtrennung der Milchgänge ist dieses Risiko hingegen gering. Außerdem kann es in seltenen Fällen zu Wundheilungsstörungen und Entzündungen kommen, die jedoch recht gut behandelt werden können.

Wie reagieren Männer auf Schlupfwarzen?

Wenn Männer selbst an Schlupfwarzen leiden, stört es sie weitaus weniger häufig, als es Frauen stört, wenn sie an Schlupfwarzen leiden. Wie Männer auf Schlupfwarzen bei Frauen reagieren ist jedoch auch ein Faktor. Oft werden die nach innen gezogen Brustwarzen mit fehlender Erregung gleichgesetzt, da hervortretende Brustwarzen zu den natürlichen Zeichen der Erregung gehören. Dies gilt aber auch umgekehrt, denn Frauen achten ebenfalls auf diese erogene Zone beim Mann.

Schlupfwarzen

Wie stark leiden Frauen unter Ihren eingezogenen Schlupfwarzen?

Frauen, die unter ihren Schlupfwarzen leiden, berichten häufig von Problemen im Liebesleben oder bei der Auswahl der Kleidung. Die ästhetische Form der Brust wird durch einen flachen oder nach innen gekehrten Nippel deutlich beeinflusst und häufig als nicht schön empfunden. Oft sind auch werdende Mütter in Sorge, ob sie ihr Baby stillen können oder ihre Schlupfwarzen ihnen Probleme bereiten werden.

Kann es nach einer Schlupfwarzen OP erneut zu eingezogenen Brustwarzen kommen?

In seltenen Fällen kann es nach einer Schlupfwarzen OP erneut zu eingezogenen Brustwarzen kommen. Gewebe kann letztendlich wachsen, wie es möchte. So kann es trotz subtilster OP-Technik passieren, dass sich Gewebsstränge bilden, welche die Brustwarze erneut in die Tiefe ziehen.

Kann ich nach einer Schlupfwarzen OP noch stillen?

Ob man nach einer Schlupfwarzen OP noch stillen kann, hängt davon ab, welche OP Methode gewählt wurde. Bei der Schlupfwarzen OP mit Durchtrennung der Milchgänge bleibt die Stillfähigkeit nicht erhalten, was bei abgeschlossenem Kinderthema oder auch bei Männern nicht wichtig ist. Wird eine Schlupfwarzen OP ohne Durchtrennung der Milchgänge durchgeführt, kann die Stillfähigkeit bei korrekter Durchführung der OP erhalten bleiben.

An welchen Arzt sollte man sich bei Schlupfwarzen wenden?

Bei Schlupfwarzen wendet man sich am besten an einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit Erfahrung auf diesem Gebiet. Die Krankenkassen zahlen den Eingriff nicht, daher ist dieser immer privat zu tragen. Nach einem Beratungsgespräch bei Ihrem Plastischen Chirurgen erhalten Sie einen individuellen Kostenvoranschlag für die Schlupfwarzen OP.

 

Sie haben noch weitere Fragen zum Thema Schlupfwarzen? Wir beantworten Ihnen diese sehr gern.
Beratungsanfrage





 

Hier finden Sie mehr Informationen zu folgenden Behandlungen:
0 Kommentare
Dein Kommentar
An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.