Thema Schlupflider

15 wichtige Fragen rund um das Thema Schlupflider

„Hast Du schlecht geschlafen, Du siehst müde und abgespannt aus?“ Haben Sie solche Fragen schon einmal gehört, obwohl Sie ausgeruht sind und sich topfit fühlen? Ist das Schminken der Augen oder Tuschen der Wimpern schwierig geworden, weil es verwischt? Genau dies beschreiben unsere Patientinnen, die bei uns Unterstützung suchen, weil ihr Gesichtsausdruck müder wurde und die Augen nicht mehr so leuchten. Schuld daran sind die Schlupflider. Männer sind natürlich genauso betroffen und die Korrektur der Schlupflider ist der am Häufigsten durchgeführte ästhetische Eingriff bei ihnen.

Schlupflider

Was sind Schlupflider?

Wir sprechen von Schlupflidern, wenn der bewegliche Teil der Oberlider, also der Hautanteil direkt oberhalb der Wimpern, immer weniger sichtbar wird. Dieser Befund kann sich im Lauf der Zeit sogar so stark ausprägen, dass die Haut schließlich sogar auf den Wimpern aufliegt.

Wie häufig kommen Schlupflider vor?

Die schlechte Nachricht zuerst: Wir alle werden früher oder später davon betroffen sein, dass der Körper weniger Elastin und Kollagen bildet und die Haut an Spannkraft verliert. Und dies bedeutet natürlich auch, dass wir alle damit rechnen müssen, dass die Lidhaut erschlafft und dass wir alle Schlupflider ausbilden können.

Manche haben das Glück, dass diese Entwicklung um die Augen erst sehr spät einsetzt. Bei vielen ist es aber so, dass die Falten um die Augen und die Schwere der Lider dem übrigen Gesicht und dem tatsächlichen Alter vorauseilen.

Wie entstehen Schlupflider?

Für die Ausbildung von Schlupflidern und den müderen Ausdruck der Augen sind im Wesentlichen drei Veränderungen verantwortlich. Zum einen ist da natürlich das Offensichtliche, nämlich der Hautüberschuss. Zweitens ist das Auge selbst in der Augenhöhle in einem Polster aus Fett gelagert. Verliert der Halte- und Stützapparat um das Auge herum an Stabilität, so kann dieses Fettgewebe nach vorne drücken und es entsteht eine kleine Wulst, die für einen zusätzlichen Eindruck von Schwere des Lids sorgt. Besonders häufig bei Männern tritt der dritte Punkt auf, der die Schlupflider entstehen lässt. Der Stirnmuskel, der die Augenbrauen hebt, kann an Vorspannung verlieren und die Augenbrauen selbst sacken um wenige Millimeter nach unten ab. Diese kurze Strecke reicht, um die Oberlidhaut in Richtung der Wimpern zu schieben. Machen Sie den Test und stellen Sie sich vor den Spiegel. Heben Sie die Augenbrauen ganz behutsam um maximal zwei Millimeter an und Sie werden feststellen, wie sich Ihre Augen öffnen.

Schlupflider Bild

Ab welchem Alter bekommt man Schlupflider?

Unsere Haut wird mit den Jahren immer dünner. Stress, Schlafmangel oder zu viel intensive Sonneneinstrahlung wirken sich negativ auf das Hautbild aus, genauso wie der übermäßige Genuss von Alkohol, Zigaretten und salzreichem Essen. All diese Faktoren lassen die Schlupflider früher auftreten, als es individuell genetisch bei uns angelegt ist.

Der vorzeitigen Ausbildung der Schlupflider kann man im Umkehrschluss also vorbeugen, indem man ausreichend schläft, Alkohol und Rauchen meidet oder nur in Maßen genießt und mit pflegenden Produkten die Haut geschmeidig hält. Und dennoch kommt irgendwann der Tag, an dem einem die Veränderungen um die Augen auffallen. Und man könnte schwören, gestern waren die Schlupflider noch nicht da… Manche sehen die ersten Anzeichen sogar schon ab Mitte 20, richtig lästig werden die Schlupflider für die meisten ab Mitte 30 bis 40.

Kann man Schlupflider verstecken bzw. wegschminken?

Anfänglich kann man die Schlupflider sicher noch kaschieren. Zum einen gibt es wahre Schminkkünstler und Make-up-Artists, die fast schon Wunder vollbringen können. Betont man die untere Oberlidhaut direkt oberhalb der Wimpern hell und setzt den oberen Hautbereich dunkler ab, so öffnen sich die Augen vom Aspekt her. Aber bitte nicht übertreiben. Im Internet finden Sie sicher hunderte Videos, die Ihnen diese Kunst viel besser näherbringen können als ich.

Es gibt auch kleine Tapestreifen, die man in die Lidfalte kleben kann. Sie verbergen die Schlupflider für einen Zeitraum bis zu einigen Stunden. Sie können aber bei geschlossenen Augen verräterisch sichtbar werden. Und wir schließen die Augen beim Blinzeln alle paar Sekunden!

Was hilft wirklich gegen Schlupflider?

Wenn all die Kniffe und Tricks, um die Schlupflider zu kaschieren, nicht mehr zünden, wird es Zeit, sich Gedanken zu machen, ob man nicht Nägel mit Köpfen machen will. Man möchte ja auch morgens, beim Sport, beim Baden, bei der Arbeit oder dem zwanglosen Treffen mit Freunden frisch und erholt aussehen, ohne vorher das große Make-up auflegen zu müssen oder Stripes auf die Lidfalte zu kleben.

Der nächste Schritt ist die operative Korrektur der Schlupflider, eine Oberlidstraffung oder auch Oberlidplastik genannt. Dieser Eingriff stellt eine sehr geringe Belastung für den Körper dar, die Erholungszeit ist sehr kurz und der Erfolg ist frappierend gut und hält richtig lange an.

Schlupflider behandlen bei Dr. Weiller

Wann sollte man Schlupflider operieren?

Natürlich ist es auch möglich, schon einen relativ milden Hautüberschuss zu korrigieren. Klassischerweise berichten meine Patienten, dass sie einen Druck auf den Oberlidern spüren, dass sie Falten auf der Stirn bekommen, weil sie die Augenbrauen zum Entlasten hochziehen, oder dass die Mascara immer verwischt. Spätestens jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Operation der Schlupflider gekommen, weil der Gewinn so enorm ist.

Welcher Arzt kann die Schlupflider operieren?

Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie verfügt über eine umfassende Ausbildung und Kenntnis über die feinsten Strukturen der anatomischen Verhältnisse um die Augen. In langjähriger Erfahrung bildet sich das wichtige Fingerspitzengefühl aus, um die Augenform soweit möglich nach Ihren Wünschen zu modellieren. Hier sind Sie in guten Händen. Auch andere Fachrichtungen (zum Beispiel Augenärzte und Dermatologen) können eine Zusatzausbildung für Plastische Operationen in ihrem Fachgebiet absolvieren und operieren erfolgreich Schlupflider. Auch hier gilt natürlich: Nichts geht über Erfahrung, Übung macht den Meister.

Wie lange dauert die Schlupflider-OP?

Die Dauer der Operation der Schlupflider richtet sich nach dem Ausgangsbefund und dem damit erforderlichen operativen Aufwand. Liegt ein Vorfall des polsternden Fettgewebes aus der Augenhöhle vor, so wird dieser mitkorrigiert. Die Operationsdauer schwankt also von Patient zu Patient und liegt bei ca. 50-80 Minuten.

Krähenfüße

Was kostet die Schlupflider-OP?

Die Kosten für die Operation der Schlupflider errechnen sich nach dem individuellen Aufwand und der Dauer. Wird die Schlupflider-OP aus ästhetischen Gründen durchgeführt, addiert sich leider auch noch die Mehrwertsteuer dazu.

Wann zahlt die Krankenkasse die Schlupflider-OP?

Krankenkassen und Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für die Schlupflider-OP, wenn sie eine medizinische Indikation, also eine zugrunde liegende Erkrankung sehen. Am häufigsten erkennen sie es an, wenn eine Einschränkung des Gesichtsfeldes durch die hängenden Lider vorliegt. Ihr Augenarzt kann ein Messung Ihres Gesichtsfeldes vornehmen und bei entsprechenden Ausfällen können Sie diesen Befund bei der Krankenversicherung einreichen.

Wie oft kann man die Schlupflid Operation wiederholen

Wird die erste Operation von einem guten Chirurgen behutsam und nach allen Regeln der Kunst durchgeführt, so wird das Operationsgebiet mit zarten Narben innen wie außen verheilen. Eine weitere Operation der Oberlider, zum Beispiel wenn die Haut nach vielen Jahren wieder nachgegeben hat, wird dann nicht erschwert sein und wird mit den gleich guten Erfolgsaussichten und geringen Risiken durchgeführt werden können.

Behandlung von Krähenfüßen

Wie lange darf man nach dem Entfernen der Schlupflider keinen Sport machen?

Wir raten unseren Patienten dazu, die ersten zwei Wochen völlig auf Sport zu verzichten. Danach können Sie wieder Ihre Aktivitäten steigern. Die ersten drei Wochen können die Erschütterungen beim Joggen als unangenehm empfunden werden.

Wie lange sind die Augen nach einer Operation der Schlupflider geschwollen?

Die Schwellung der Oberlider nach einer Schlupflidoperation wird sich die ersten drei bis fünf Tage langsam aufbauen und geht dann aber sehr schnell zurück. Nach einer Woche ist nur noch sehr wenig Schwellung übrig, die Augen schauen schon viel besser aus als vor der OP. In der zweiten Woche kommt das Ergebnis immer mehr zum Vorschein und Sie werden von Tag zu Tag glücklicher.

Kann man die Schlupflider bei Bedarf erneut operieren?

Die Operation der Schlupflider lässt sich ohne Probleme wiederholen, wenn die fortschreitenden Spuren des Alterns ihren weiteren Tribut fordern. Aber wir erwarten, dass Sie sich 10 bis 15 Jahre an dem schönen Ergebnis erfreuen können.

Hier finden Sie mehr Informationen zu folgenden Behandlungen:
0 Kommentare
Dein Kommentar
An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.